Das bin ich.

Mutter. Sozialarbeiterin. Marte Meo Supervisorin. 

Hi, ich bin Britta Becker.

Entwicklungsspezialistin. Therapeutin. Coach. Freundin.

Meine Reise aus eigener Kraft begann vor ca. zehn Jahren, quatsch; eigentlich als mein Sohn 1996 geboren wurde. Die geliebte Umwelt hatte sich damals schon zum Ziel gemacht, junge Mütter wie mich (ich war gerade 23 Jahre alt geworden), nach Herzenslust zu verunsichern. Viele Erziehungsratgeber säumten meinen Nachtisch, allein, ich hatte kaum Zeit sie alle zu lesen. Mein Sohn Samuel entwickelte sich jedoch auch ohne diese Ratgeber prächtig. Lernte laufen, sprechen, die Welt zu entdecken. Heute ist er 23 Jahre alt und selbst Ergotherapeut. Auch seine beiden Schwestern haben sich wundervoll entwickelt, es gab wenige Geschwisterkonflikte, kaum Eifersucht. Alle drei haben unter einander ein gutes Verhältnis. Als ich Mitte der 2000er Jahre meine Marte Meo Reise begann, verstand ich immer mehr, warum einiges gut gegangen war, aber auch, wie ich erzogen wurde, was das mit mir gemacht hatte und wiederum wie meine Eltern erzogen wurden und deren Eltern zuvor… Es war unglaublich spannend, sozusagen „hinter die Kulissen“ von menschlicher Entwicklung, Bindungs- und Beziehungsaufbau und Wachstum zu schauen. Hinter die Kulissen der eigenen Familie zu schauen…gefühlte 1000 Aha Erlebnisse später kann ich sagen, dass die Ausbildungen in der Marte Meo Methode viele meiner Fragen beantwortet haben. Zum Beispiel: Wie kann man Geschwister untereinander so verbinden, dass sie sich nicht permanent die Köpfe einschlagen wollen? … Wie kann ich einer Mama helfen, ihr Kind besser zu verstehen?… Wie funktioniert Sprachentwicklung?…Wann fördert man ein Kind optimal?… und vor allem Wie? … Wie hilft man Menschen mit ADHS, Autismus, etc. … Kann man bei dementen Menschen wieder etwas aktivieren?… Und so vieles mehr. Nun besteht mein Arbeitsalltag in wirksamer und effektiver Unterstützung von Menschen. Jung oder Alt, Marte Meo hat es mir möglich gemacht eine Methode sofort und ohne großes Drumherum anzuwenden. Da ich ein eher ungeduldiger Mensch bin, mit großer Sehnsucht nach Wirksamkeit und Sinn, genieße ich es heute, meinen Klienten brauchbar und hilfreich zur Seite zu stehen. Mein schönster Moment ist, wenn ich Menschen aus eigener Kraft wachsen sehe und sie dabei begleiten darf. Vielleicht magst DU ja auch auf diese Reise gehen?

Meine Mission

Marte Meo hat mir gezeigt, dass ich etwas positives bewirken kann. Dass Herausnahmen von Kindern abwendbar sind. Und zwar sicher für Kind, Eltern und die fallführenden Kollegen. Dass ADHS und Autismus, Kinder mit aggressivem Verhalten usw. eine Entwicklungsbotschaft haben, und Du Ihnen helfen kannst, zu entwickeln, was Ihnen fehlt. Ich glaube daran, dass Lernen nicht nach Vorschrift funktioniert, sondern dass Verhaltensweisen aus dem Inneren heraus, aus „eigener Kraft“ verändert werden müssen, um nachhaltig zu sein. 

In meinen Coaching und in den Marte Meo Ausbildungen geht es daher darum, wie Menschen sich bestmöglich entwickeln, OHNE von ihrer Umgebung manipuliert und benutzt zu werden. 

 

Du bist hier richtig, wenn Du

  • eine wirklich effektive Methode lernen willst
  • bereit bist, dass Erlernte umzusetzen und anzuwenden
  • Deinen Klienten wirklich helfen möchtest,
  • Hilfe für Menschen mit ADHS (+/-), Konzentrations-schwierigkeiten, Autismus, Demenz, Aggression suchst

    Meine Erfahrung

    • seit über zwanzig Jahre als Dipl. Sozialarbeiterin (FH) tätig
    • Verhaltenstrainerin nach Döpfner (THOP) seit 2006
    • Marte Meo seit 2008; zuerst als MM Praktikerin, dann als MM Therapeutin und seit 2012 als MM Supervisorin.
    • Ausgebildet von Maria Aarts persönlich 

      Ich arbeite mit Erzieherinnen, Lehrerinnen, Ergotherapeuten, Sozialarbeitern, Schulbegleitern und noch vielen mehr…und vielleicht bald mit Dir?